Aufklärung gegen Tabak e.V. – Lokalgruppenstruktur
info@gegentabak.de l Jetzt Spenden!

Der Vorstand an der jeweiligen teilnehmenden medizinischen Universität besteht aus einem Supervisor und drei Koordinatoren. Medizinstudenten, im Idealfall aus dem ersten klinischen Jahr, halten diese Positionen für jeweils ein Schuljahr und weisen abschließend Ihre Nachfolger ein. So kann das jeweilige Lokalprojekt nachhaltig bestehen. In der Praxis ergänzt man sich oft gegenseitig. Die hier genannte Aufgabenverteilung dient als Orientierungshilfe.

Supervisor

  • Gründer der universitären AGT Gruppe oder Nachfolger des Gründers.
  • Ansprechpartner für die Koordinatoren bei Unklarheiten.
  • Aufrechterhaltung der Organisationsstruktur.
  • Für andere einspringen, falls jemand kurzfristig ausfällt.
  • Pflege der Facebook Seite.

Koordinator für Material, Qualität und Werbung:

  • Einkauf und Organisation der Klassenraumutensilien (Rechnungsbelege an den Koordinator für Finanzierung weitergeben.)
  • Koordinierung von lokaler Presse um AGT Aktivitäten & Events zu publizieren.
  • Anpassung des Ablaufplans an die Materialsituation.
  • Eventuelle Planung und Leitung von Übungsstunden für freiwillige Mentoren.
  • Koordinierung von lokaler Presse um AGT Aktivitäten & Events zu publizieren.
  • Koordinierung der Evaluation des Projekts.

Koordinator für Schulplanung:

  • Enge Zusammenarbeit mit den Schulen, um beiderseitig geeignete Termine zu finden.
  • Das Projekt bei vorhandenen Kapazitäten neuen Schulen vorschlagen.
  • Aulaauftritte mit jeder lokalen Schule für alle Siebtklässler planen.
  • Klassenraumbesuche so planen, dass möglichst alle Siebtklässler teilnehmen.
  • Koordination der ehrenamtlichen Schulmentoren.

Koordinator für Finanzierung:

  • Anschreiben und Ansprechen von potentiellen Sponsoren, um Spendengelder für den Verein zu erhalten.
  • Jährliche Aktualisierung der zur Verfügung stehenden Gelder.
  • Verwaltung der Ausgaben für zweckmäßige Mittel (bspw. Klassenraumutensilien) und Verwahrung der Rechnungsbelege für alle Ausgaben.
  • Tätigung der jährlichen Rückzahlungen bei Überschüssen an die/den aktuellen KassenwartIn des Vereins.
  • Anfertigung von jährlichem Budget- und Tätigkeitsbericht für den KassenwartIn und die KassenprüferIn des Vereins.
nach oben