Anna Katharina Beltz leitet die neue Aufklärung gegen Tabak Gruppe in Mainz

Anna Katharina Beltz (22 Jahre, Foto) studiert im 5. Semester Medizin an der Fakultät Mainz. Später will sie Ärztin der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde werden; jetzt leitet sie vor Ort die neu entstandene Aufklärung gegen Tabak Gruppe, damit Kehlkopfkarzinome garnicht erst entstehen.

Anna, was hat Dich motiviert bei uns leitend mitzuwirken?

„Nach dem Physikum wechseln wir in Mainz von unserem Uni-Campus zur Uniklinik. Vor allem seitdem wir uns nun tagtäglich an der Klinik befinden, wird man wieder und wieder mit Patienten konfrontiert, die auch nach schwerer Erkrankung nicht mit dem Rauchen aufhören wollen / können. Die Nikotinsucht setzt in über 90% der Fälle im Jugendalter ein, in dem Folgeerkrankungen in der eigenen Lebensrealität noch kaum eine Rolle spielen. Später finden diese älter gewordenen Menschen dann kaum Unterstützung bei der Tabakentwöhnung, sondern bleiben oft süchtig bis sie meist chronisch und lebenslimitierend erkranken. Mich hat dieser Zusammenhang dazu bewegt, im Internet nach Möglichkeiten zu suchen, andere Menschen und vor allem Kinder & Jugendliche aufzuklären. Die Art und Weise, wie „Aufklärung gegen Tabak“ das Konzept auf das jeweilige Alter abstimmt, hat mich sehr schnell überzeugt!“

Wer in Mainz Medizin studiert und Anna unterstützen mag, kann das hier tun: http://gegentabak.de/universitaet-mainz/

Anna_Katharina_Beltz

Medizinstudentin Anna Beltz