info@gegentabak.de

Anleitung

2017 möchten wir an allen medizinischen Fakultäten Deutschlands vertreten sein. Unterstütze uns dabei!

Du möchtest AGT an deiner Universität gründen?

  • Die von dir gegründete AGT-Gruppe kann über Jahrzehnte hinweg existieren und Tausende von Schülern erreichen.
  • Konzepte, Ablaufpläne und Musteranschreiben sind alle vorhanden. Konzeptionell musst du also nichts erarbeiten, wenn du nicht möchtest.
  • Die anfallenden Kosten werden zu 100% vom Verein übernommen.
  • Du bist mit der Gruppe nur ein Schuljahr lang als Gründer engagiert und arbeitest anschließend deinen Nachfolger ein.
  • Du wirst mit verschiedenen Kommilitonen im Team arbeiten, sodass jeder Einzelne zeitlich nur gering eingebunden ist. Mehr Einsatz ist natürlich jederzeit willkommen!
  • Erfahrungsgemäß empfinden die Beteiligten ihr ehrenamtliches Engagement nicht nur als lohnende Aufgabe, sondern es macht ihnen auch sehr viel Spaß!:)

So gründest du AGT an deiner Universität:

  1. Tritt für Bekanntgabe der Gründung und eventuellen Rückfragen dieser Facebook-Gruppe bei.
  2. Erstelle eine geschlossene Facebook-Gruppe (grüner Button rechts) namens “AGT: Uni (Stadtname), Aufklärung gegen Tabak“.
  3. Gib die Gründung bei Facebook bekannt, indem du z.B. diesen Musteraufruf angepasst in Facebook Semestergruppen postest und über den Fachschaftsverteiler schickst. In der Regel treten etwa 5-10% der Leser der AGT-Lokalgruppe bei. Füg weitere interessierte Kommilitonen hinzu und organisere ein erstes Gruppentreffen.
  4. So sieht die erfolgserprobte Aufgabenverteilung aus: (hier klicken). Du als Supervisor (Gründer) rekrutierst idealerweise noch drei Koordinatoren, um die Aufgaben besser zu verteilen. Alle ernennen nach einem Schuljahr ihre Nachfolger und arbeiten diese ein.
  5. Gründe eine öffentliche Facebook-Seite, “AGT: Uni (Stadtname), Aufklärung gegen Tabak“ hier, auf der du kurz die wichtigsten Ereignisse dokumentieren wirst, gerne mit unserem Logo und unserem Titelbild. Poste den Link zur Facebook-Seite hier. Fertig!

Die ersten Schritte nach der Gründung:

  1. Kontaktiert die Schulen: Eine bewährte Strategie und ein Musteranschreiben findet ihr hier. In der Regel ist die erste Schule der Stadt am schwierigsten zu überzeugen – nicht zu schnell aufgeben! Eventuell unterstützt euch auch ein Dozent eurer Universität.
  2. Habt ihr die Zusage eines Schulleiters? Dies ist ein guter Zeitpunkt, um die Lokalpresse einzuladen und von eurer Gründung zu berichten. Dies ist vor allem auch hilfreich, um weitere Schulen zu erreichen und auf eure Tätigkeiten aufmerksam zu machen.
  3. Der erste Schulbesuch steht an! Sämtliche Unterlagen findet ihr in der Supervisorengruppe. Bei Fragen wendet euch jederzeit gerne an die anderen Supervisoren.
nach oben